Sonntag, 18. Dezember 2011

Innenansichten


Einen schönen 4. Advent zusammen,

zum Wochenende wurde es endlich wieder sonnig im Weserbergland - aber es ist eisig kalt. So schön es für uns auch alle ist, aber manchmal ist es schade, dass am Wochenende nicht gearbeitet wird. Wir hoffen sehr, dass es am morgigen Montag einmal nicht regnet. Dann wird sicherlich Höchstbetrieb auf der Baustelle herrschen.

Am Freitag haben wir uns mit dem Haustechniker getroffen und die Elektro- und Sanitärinstallation durchgesprochen. Als Hausaufgabe über das Wochenende sollten wir die Auslässe für die Beleutung, Steckdosen, die RJ45-Dosen, die Telefondosen, die Rollläden-Schalter, die Lichtschalter und die SATAnlage positionieren. Das ist ganz schön in Arbeit ausgeartet. Leider haben wir noch keine größeren Pläne zur Verfügung gestellt bekommen. Dank modernem Scanner und Drucker wussten wir uns allerdings auch anders zu helfen. Wir haben die uns vorliegenden kleinen Hausgrundrisse zunächst vergrößert und von innen ausgeweißt. So konnten wir die notwendigen Zeichnungen vornehmen und danach wiederum alles einscannen und mittels Legende erläutern. Etwas anders hatten wir uns die Planungen diesbezüglich eigentlich schon vorgestellt...



Am Samstag waren wir dann noch einmal in Hannover, um die Fließen auszusuchen. Hier haben wir unsere Vorstellungen konkretisiert und den Auftrag erteilt, mehrere Gesamtvorschläge nach unseren Angaben zu erstellen. Darauf basierend werden wir uns zeitnah noch einmal zusammensetzen und die einzelnen Details genau festlegen.

Angenehm überrascht waren wir, dass unser Haustechniker gemeinsam mit einem Kollegen heute extra zur Baustelle herausgefahren ist und unsere Planungen auf den Wänden angezeichnet hat. So konnten wir noch einige Dinge vor Ort klären und bereits morgen kann fleißig losgelegt werden. Das ist ein wirklich super Service!


So schön lichtdurchflutet sieht es zur Zeit im Wohnzimmer aus und das bei niedrigem Sonnenstand und im Winter.


Auch im Esszimmer ist schön viel Licht. Wenn erst einmal alles verputzt ist und der Tisch und die Stühle platziert sind, wird es garantiert richtig gemütlich, so dass wir dort viele nette Stunden mit unseren Freunden verbringen können.


Trotz einiger Regentropfen auf dem Dachfenster habe ich noch einmal ein Foto geschossen, um zu zeigen, dass man von der Galerie aus einen netten Blick auf den Ortskern hat. Im Erdgeschoss und im Flur ist es nun richtig schön hell und man braucht eigentlich kaum noch weiteres Licht.



Insgesamt sieht unser Haus nun auch gar nicht mehr so klein aus und es fügt sich aus unserer Sicht sehr gut in das vorhande Straßenbild ein.

Sicherlich wird es in einigen Tagen noch schöner aussehen, wenn die Dachziegel ihren Platz gefunden haben und bestimmt auch bald Licht aus den Fenstern scheinen wird.

Euch einen angenehmen Abend und liebe Grüße
Eure

B&S

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Hallo ihr beiden,

euer Haus sieht auf den Fotos richtig gut und und fügt sich auch harmonisch ins Straßenbild. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Fotos.
viele liebe Grüße aus dem Badischem
Silke

martin hat gesagt…

Hallo

was bitte ist einen RJ45-Dosen ?

sie sonne macht echt schöne Kontraste bei euch im Haus !

also der Ausblick aus dem Dachfenster ist bis jetzt mein Favorit an Aussichten, da würde ich sicherlich irgend wo sitzen im Sommer und den Himmel anschauen und im Winter wenn es schneit die wärme innen genisen und die flocken fallen sehen ,

Schöne Woche euch beiden mit viel -aktivitäten an eurem Haus.

LG
Martin

B&S hat gesagt…

@Silke

Hallo und schön von Dir zu lesen. Wir finden auch, dass wir eine gute Lage gewählt haben. Wir werden uns sicherlich sehr wohl fühlen.


@Martin
RJ45 = Netzwerksteckdose. Weitere Infos unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/RJ-Steckverbindung

Zum sitzen ist unser Flur oben sicherlich etwas klein, aber diese Aussicht hat man immer, wenn man von oben die Treppe nach unten geht.