Freitag, 2. August 2013

Garten (6)

Bei jedem Einkauf ist das Auto bis zum Rand voll

Hallo zusammen,
 
inzwischen können wir die vielen Fahrten zu den unterschiedlichsten Blumenhändlern in Hameln, Horn-Bad Meinberg und der Region gar nicht mehr alle zählen. Jedenfalls haben wir in den vergangenen Wochen fleißig eingekauft und sehr viel im Garten gearbeitet. Das war bei der Hitze nicht immer einfach. Bei diesen Temperaturen  verbringen wir auch viel Zeit damit, jeden Abend ein bis anderthalb stunden zu sprengen.
 
Unsere 11.000 Liter Zisterne war bereits einmal leer. Die Gewittergüsse haben Sie immerhin wieder mit fast 4.000 Litern gefüllt. Wenn wir soviel Geld in Pflanzen investieren wollen wir am Wasser nicht sparen. Unsere Pflanzen danken es uns und wachsen was das Zeug hält.


Wir haben noch weitere Beete rund um den Teich angelegt

Was hier so leicht aussieht, bedeutet: Beet ausheben, 50 - 80 Schubkarren Erde einbringen, Findling per Muskelkraft verlagern, Pflanzen stellen und ausrichten, einbuddeln, zubuddeln, angießen und mit Pinienrinde abdecken...

Der Trompetenbaum ist speziell für draußen und kann bei der richtigen Pflege bis zu 15 Meter hoch werden. Bei uns hat er bereits schon weiß geblüht und mittlerweile wissen wir auch, dass dieser Baum morgens, ggf. mittags und abends gegossen werden möchte...

Hier ist das oben ausgehobene Beet inzwischen bepflanzt und gut gewässert. Viel gewässert werden muss neben der Hecke, dem Bambus, den Pflanzen in den Beeten auch unser Rasen, der inzwischen schon 3 Mal gemäht werden konnte und uns dafür aber auch mit einem saftigen grün belohnt ...

Die Steine am Teichrand sind inzwischen schon umgelagert. In den Bereich links vorne im Beet wird im Herbst eine Platane einziehen, die wir bereits bestellt haben.

Da inzwischen das Unkraut rund um die Hecke gewachsen war, habe ich mich meiner Lieblingsbeschäftigung zugewandt und um jede einzelne Heckenpflanze nun überall Folie eingezogen, eingeschnitten und verlegt...

Der ganze Aufwand hat sich jedoch gelohnt und wer sehr genau hinsieht, wird den neu eingesähten Rasen hinten links, also an der bisher als Lagerfläche genutzten Seite unseres Hauses entdecken ...

Hier sieht man den neuen Rasen hinter der Garage noch einmal etwas besser ...

Von dem Erdwall vom Rasen zum höher gelegenen Nachbargrundstück haben wir uns wieder verabschiedet. Wir haben die Erde in unseren Beeten benötigt und wollten die Rasenfläche vergrößern. Die Seite vor der recht im Bild zu sehenden grauen Mauer wollen wir im Herbst mit Kirschlorbeer zu pflanzen.


Besonders stolz sind wir auch auf unsere Hortensie im Kübel vor unserer Haustür. Wir scheinen für sie den perfekten Platz gefunden zu haben.


In der kommenden Woche wird die Teichfolie hier eintreffen, so dass es wieder sehr viel für uns zu erledigen geben wird. Hoffentlich hält das Wetter, wobei es ruhig ein klein wenig kühler werden kann, denn momentan haben wir hier 38 Grad im Schatten.
 
Schönes Wochenende.
 
Eure B. und S.

Kommentare:

Holger hat gesagt…

Jetzt wollen wir aber mal Wasser sehen :)

Sören hat gesagt…

Geduld , Geduld :-P

Sebastian hat gesagt…

Der Garten sieht wie eine Wellness-Oase aus :-)
Ist sehr schön geworden.