Sonntag, 23. Juni 2013

Garten (4)



Wieder ist eine Sommer-Woche rum,
 
immerhin konnte man ab und an etwas draußen sitzen. Wirklich viel verändert hat sich hier nicht, aber die Pflanzen nutzen die wenigen Sonnenstrahlen immerhin.
 
Heute morgen um 5 Uhr konnte ich wieder einmal einen Regenbogen einfangen, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.


Ebenso malerisch wie die Stimmung heute morgen war, desto gegensätzlich war sie heute Abend. Wolken scheint es hier im Weserbergland reichlich zu geben. Trotz der heftigen Windböen nehmen sie leider kein Ende.




 

Wir haben jetzt den gesamten Wall hinter der Trockenmauer mit Pinienrinde bedeckt. Neben den Flächen, die wir bereits bedeckt haben, sind in dieser Woche nun noch einmal 25 Säcke à 60 Liter drauf gegangen. Bleibt zu hoffen, dass das Unkraut nun nicht ganz so schnell durchwächst oder sich zumindest leichter entfernen lässt.





Den Pflanzen scheint die Mischung aus Erde, Pferdemist, Pinienrinde, Licht und reichlich Wasser ganz gut zu gefallen.
 
Auch die Raseneinsaat auf der Rückseite des Schiefer-Walls geht schon auf.  Die Flächen im vorderen Bereich werden wir im Laufe dieser Woche einebnen und dann ebenfalls Rasen einsehen. Vorher galt es, sämtliche zukünftigen Rasenflächen von Unkraut zu befreien und davon ist leider noch reichlich vorhanden.


In diesem Sinne wieder einen fröhlichen Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Eure B. und S.

Kommentare:

mareike und mischa hat gesagt…

Eine tolle Kulisse mit dem Regenbogen. Euer Gartenumfeld sieht klasse aus. Die Planung hat bestimmt auch viel Zeit in Anspruch genommen. Euer Haus kommt richtig gut zur Geltung. Wenn ich die verlinkten Bloogs lese möchte ich nachfragen: würdet Ihr AF empfehlen ? Mag ja sein das nicht immer alles korrekt abläuft, aber ... ?

Schöne Grüsse

Mareike und Mischa

Schlumpf hat gesagt…

Morgens um 5 (in Worten: FÜNF) Regenbogen fotografieren!? Hast Du keine anderen Hobbies? ;-)

Hat sich aber gelohnt. Sehr stimmungsvolle Bilder. Gefällt mir! :-)

Holger hat gesagt…

@Schlumpf
Die Frage lag mir auch auf der Zunge.