Samstag, 8. September 2012

Gartengestaltung (1)

Auch von unserer Nachbarin Bärbel hat man einen herrlichen Blick auf unser Grundstück

 Hallo zusammen,

Ihr wartet sicher schon auf News von unserer Baustelle. Wir haben das gute Wetter der vergangenen Wochen intensiv genutzt und wieder etwas im Garten gewerkelt.

Nachdem Marco und Sören wieder einmal stundenlang Erde bewegt hatten, kam Dennis mit dem Schotter für die Terrassenbefestigung, der nun in der kommenden Woche verteilt werden muss.

Zunächst aber wurde der Lehmboden aus unserem zukünftigen Gartenteich verteilt. Nun muss man aus unseren bodentiefen Fenstern im Erdgeschoss nicht mehr ganz so tief hinabspringen und bekommt schon ein gutes Gefühl dafür wie toll es nachher wird, einfach so in den Garten hinein zu spazieren.


Marco wird noch zum richtigen Minibagger-Spezialisten und wir sind so dankbar für die tatkräftige Unterstützung!

Der Teich, den wir vor dem Wall enstehen lassen wollen hat ungefähr einen Durchmesser von 10 Metern. An der tiefsten Stelle wird er um die 1,80 Meter tief werden und von den Ufern flach abfallen.

Hier bringt Dennis gerade den Schotter für den Terrassenunterbau...

Es war schon beeindruckend wie da plötzlich so ein dicker LKW mit 440PS auf unserer Terasse stand...


... doch noch faszinierender war es, als dann rund 18 Tonnen Schotter abgeladen wurden und man von unserem Haus durch diesen Riesen- LKW fast gar nichts mehr gesehen hat.

Nur wer wohl selbst schon einmal gebaut hat, dürfte sich ungefähr vorstellen können, wieviel Arbeit hier bereits hinter uns liegt und wohl auch noch vor uns liegen dürfte.

Bernie und Lasse inspizieren den Gartenteich...

Da wir noch weiter reichlich Erde anfüllen müssen, sieht unser Teich auf dem Foto gar nicht so tief aus. Lasse und ich haben aber schon einmal alles ausgiebig erkundet und können bestätigen, dass es bereits jetzt schon ganz schön tief hinab geht.

In der kommenden Woche geht es munter weiter, denn die Wetterbedingungen sind wirklich ideal und schließlich wird der von uns bestellte Schiefer aus dem Hunsrück bereits am 21. September angeliefert. Bis dahin benötigen wir wieder viel freie Lagefläche.

Wir freuen uns schon total darauf, hier in den nächsten Sommern idyllisch am Wasser und auf unserem Steg zu sitzen und die Beine ins Wasser baumeln zu lassen.

Euch allen einen herrlichen Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machen wird.

Bis bald.
Eure B. und S.

Kommentare:

Holger hat gesagt…

Schön macht ihr das. Und es ist wohl gut, immer einen Dennis im Garten zu haben.

B. u. S. hat gesagt…

Moin Holger,

vielen Dank. Jupp ohne Marco und Dennis geht es nicht, aber der kleine Lasse hat mit seinen Spielzeubaggern auch fleißig geholfen ;-).